Gefahren

Wo liegen die größten Gefahren bei Computeranwendungen ?

 ...in der Unkenntnis der Anwender bezüglich der Fehlerlosigkeit der Technik. In der Vergangenheit sind keine Fehler aufgetreten warum sollten in der Zukunft Fehler auftreten. Diese Einstellung ist leichtsinnig bis fahrlässig. Durchgehende Verfügbarkeit der IT ist die Voraussetzung für das Funktionieren einer Firma.


                            Hier schlägt das Herz Ihrer Firma.


Nur eine funktionierende Datensicherung (Backup) und ein aktueller Softwarestand/Virenschutz (Updates) gewährleistet Sicherheit, kostengünstige und effiziente Nutzungsmöglichkeit der IT.

 

Auch wenn man alle Sicherungsmaßnahmen durchführt, kann es immer zu einem Fehler oder einer unentdeckten Sicherheitslücke kommen. Entsprechend sollte auch der Umgang mit dem Netzwerk und den Ressourcen erfolgen.

Sicherheit ist kein Zustand, sondern eine stetige Wartungs- und Entwicklungsarbeit.

http://www.bmi.gv.at/cms/BK/betrug/start.aspx

Ransomware, auch Erpressungstrojaner, Kryptotrojaner oder Verschlüsselungstrojaner, sind Schadprogramme, mit deren Hilfe ein Eindringling eine Zugriffs- oder Nutzungsverhinderung der Daten sowie des gesamten Computersystems erwirkt.
Dabei werden private Daten auf einem fremden Computer verschlüsselt oder der Zugriff auf sie wird verhindert, um für die Entschlüsselung oder Freigabe ein „Lösegeld“ zu fordern.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ransomware

Tipps zum Schutz vor Ransomware:

Empfehlungen zu Ransomware (www.cert.at)

Bester Schutz ist eine funktionierende Datensicherung (Backup).